Dubai

  • Flug mit Gulf Air 

Unseren einwöchigen Aufenthalt in Dubai habe ich mit Gulf Air gebucht. Da es preislich doch einiges ausmachte und der Zwischenhalt  in Bahrein war und nicht in Istanbul. Wir waren angenehm überrascht. Die Betreuung war sehr freundlich, es gab Decken und Kissen für jeden und Kopfhörer auch. Sowohl auf dem langen Flug von Frankfurt nach Bahrein, wie auch auf der ganzen kurzen Strecke Bahrein Dubai gab es Essen und trinken. Auch alkoholisch, wie Bier und Wein. An jedem Sitz gab es einen Monitor mit diversen Bordprogramm, auch Filmen in deutscher Sprache. Der Flug war sehr angenehm. 

  • Hotel Grandeur 

Auch hier habe ich etwas auf den Preis geschaut,weil wir ja doch nur zum Schlafen auf dem Zimmer sind. Auch hier wurden wir nicht enttäuscht. Ein schönes großes Zimmer und einem Bad mit Badewanne. Der Fernseher hatte ein deutsches Programm, das ZDF. Das hatten wir gar nicht erwartet. Durch die 3 Stunden Zeitunterschied konnten wir noch etwas Abendprogramm schauen. 

Wir haben mit Frühstück gebucht, ja das war wohl eher landestypisch. Für uns deutsche ähnelte es eher dem Mittagessen. Sehr viele warme Speisen. Aber es gab auch Obst, Wassermelone, Honigmelone und Ananas,alles frisch. Ausserdem Käse und eine Sorte Hühnerwurst,sowie Marmelade, Honig und Toast. Auch Müsli war da und so kleine Hörnchen. Natürlich gab es Kaffee und Tee. Auf Wunsch wurde Omelett gebraten. Wir waren zufrieden .

Auf dem Dach gab es einen Pool. Nicht schlecht,aber auch nicht sehr groß.  Integriert war ein Whirlpool. Vom Dach aus konnte man nur zu einer Seite runter gucken da unser Hotel eines der niedrigeren war.

Von der Lage her war es super. Innerhalb 2 min. waren mehrere Supermärkte zu erreichen, in 15 min die Mall of Emirates. In 5 min ein Park mit einem künstlich angelegtem See, wo man Tretboot fahren konnte und spazieren,sowie joggen. Auch sonst war alles da, Apotheken, Arzt und einige Moscheen natürlich auch.

  • Burj Kalifa 

In der Woche waren wir 2x am Burj Kalifa. Einmal im Rahmen einer ganztägigen Stadtrundfahrt mit Auffahrt und einmal auf eigene Faust mit dem Taxi. Sehr beeindruckend der höste Turm der Welt. Aber man merkt es nicht so wirklich das er so groß ist, erst wenn man ihn mit den anderen Wolkenkratzern vergleicht. Die Auffahrt erfolgt mit dem schnellsten Lift in ein paar Sekunden in die 146. Etage auf  555m. Der Lift war da schneller oben wie in unserem Hotel in Etage 5.

Ausserdem sind wir an einem Abend 1x aussen rum gelaufen. Hier ist ja nun wirklich alles gesichert,was gesichert werden kann. Etwa 4-5 km sind es einmal aussen rum. Wir haben uns natürlich auch die Wasserfontainen angeschaut,die alle halbe Stunde für etwa 1min stattfinden. Zusätzlich wird im Moment der Burj Kalifa alle Stunde für etwa 10min beleuchtet ,was wirklich toll aussieht.

 

  • Stadtrundfahrt 

Gleich für den ersten Tag habe ich eine Stadtrundfahrt gebucht,damit wir erst mal einen Überblick über die Stadt haben, was man nochmalsangucken sollte und was nicht. Die Fahrt war sehr informativ, wir hatten einen perfekt deutsch sprechenden Reiseleiter ,den man alles fragen konnte, in einem Kleinbus mit insgesamt 10 Personen. Die Fahrt ging von 9 bis 9 incl. Auffahrt auf den Burj Kalifa und Besuch des Aquariums im Atlantic the Palm. Wir waren an allen markanten Punkten, die doch einiges auseinander liegen,wo wir so alleine gar nicht hingekommen wären. Die ganze Stadt, sowie die Mall waren sehr weihnachtlich geschmückt. 

  • Wüstentour 

Für den zweiten Tag habe ich eine Wüstentour mit dem Hummer gebucht. Beeindruckend. Bis auf den Sonnenuntergang, der sich nicht von seiner besten Seite zeigte war alles top. Es gab ein reichhaltiges Abendessen unter dem Wüstenhimmel, eine Quadfahrt und wer wollte konnte auch Kamelreiten. Das haben wir Sein gelassen, in Ägypten haben wir da nicht so gute Erfahrungen gemacht. 

  • Altstadt und Creek 

Am nächsten Tag haben wir uns mit dem Taxi in die Altstadt fahren lassen und haben dort einen Bummeln gemacht. Im Rahmen der Stadtrundfahrt waren wir ja schon in der Altstadt und kannten uns etwas aus. Wir sind mit dem Wassertaxi über den Creek für einen Dirham p.p gefahren und haben ein paar Kleinigkeiten gekauft. Es gibt einen Fussgängertunnel unter den Creek durch. Auch die Mein Schiff 3 mit der wir 2015 auf den Kanaren waren lag gerade im Hafen von Dubai.

Es war eine wunderschöne Woche, die wir im warmen Dubai verbringen durften. Am letzten Tag waren wir noch am Strand. Es gab einen Shuttle vom Hotel aus.

Der Rückflug mit Gulf Air war auch wieder sehr entspannt und pünktlich. 

Schade das so eine Woche immer so schnell rum ist.