Ein Ausflug ins Legoland

Da wir ja bald zu unserer Überwinterung aufbrechen und einige Monate nicht zu Hause sein werden und unser Enkelkind in der Zeit Geburtstag hat haben wir noch zusammen einen Ausflug ins Legoland gemacht.

Es war eine Überraschung und sie hat bis kurz vor den Toren nicht gewusst wo wir hinfahren. Somit war die Freude groß. Ich habe eine Übernachtung mit 2 Tageseintritt gebucht. Eine Fahrt mit dem Wohnmobil ist immer was besonderes fürs Enkelkind. Aber der Legolandaufenthalt hat es noch getoppt.

Genau wie in der letzten Woche hatten wir grosses Glück mit dem Wetter.

Der Campingplatz ist in das Legoland Feriendorf integriert. Man kann sich hinstellen wo man möchte. Es gibt 2 saubere schön gemachte Sanitärhäuser. Der Weg vom Campingplatz ist etwas 10 min durch ein kleines Waldstück zum Parkeingang. Der Park selber ist speziel für Kinder ausgerichtet, aber schön gemacht. Aber es war gut das wir 2 Tage Eintrittskarten hatten, denn durch die Wartezeit von bis zu 30 min pro Attraktion war so ein Tag doch recht schnell um.

Flusskreuzfahrt, wir machen eine Flusskreuzfahrt

Naja wir wollen es mal nicht übertreiben, aber die Stadt Rastatt hat zur Eröffnung des neuen Kreuzfahrtanlegers am Rhein ein einmaliges Angebot gemacht, eine Schnupperreise von Rastatt nach Frankfurt. So etwas lassen wir uns natürlich nicht entgehen. Eine richtige Flusskreuzfahrt kommt für uns so nicht in Frage, weil wir da eigentlich überall mit dem Wohnmobil hinkommen . Aber so ein Schiff mal von innen sehen, das interessiert uns schon. Und da hat dieses unschlagbare Angebot voll reingehauen.

182 Passagiere fasst die Emerald Star. Nachdem wir den kleinen Abschnitt in der Zeitung gelesen haben, sind wir gleich zum buchen und einen Tag später war alles ausverkauft.

Und nun sind wir schon wieder zurück. Ich muss sagen, es war klasse. Durch den Rhein in den Main. 3 Schleusen haben wir passiert. Traumhaftes Wetter hat nicht zuletzt für 2 wunderschöne Tage gesorgt. So konnten wir doch mal von einer anderen Position den Rhein betrachten. Sonst stehen wir immer mit dem Wohnmobil am Ufer. Die Kabinen waren gut ausgestattet mit 2 großen Betten, französischem Balkon ,geräumiger Dusche, Flachbildfernseher und genügend Stauraum. Den brauchten wir natürlich nicht. 3 Mahlzeiten waren inbegriffen, allesamt vom Buffet, da konnte man nicht meckern. Da wir etwas zu früh dran waren gab’s noch 2 Stunden zum Bummeln in Frankfurt.